NATURTON

Willi Grimm / Didjeridu  -  Gérard Widmer / Fujara

Zu unserem Instrumentarium gehören vorwiegend das Didjeridu und die Fujara, 
zwei Blasinstrumente die heute noch gespielt werden. Ursprünglich die Fujara im Gebiet um Bratislava (Slowakei), das Didjeridu vorwiegend im nördlichen Australien (Arnhemland). Diese beiden Instrumente gelangen durch uns zu einer seltenen musikalischen Verschmelzung, obwohl sie aus so verschiedenen Kulturen stammen. 
Mit allem Respekt, den wir diesen Instrumenten und ihrer Kultur entgegenbringen, 
entsteht aus unserem Musikverständnis und Kulturgut heraus eine neue Musik. 
Sie wird nicht traditionell, mit den zum Teil festgelegten Mustern und Zyklen gespielt.

Aus den Eigenschaften, die den beiden Instrumenten innewohnen, 
bildet sich eine Musik von leuchtender Kraft und stiller Anmut. 
Zeitweise verlassen wir das Gebiet der Melodie und bewegen uns auf monotonen Ebenen. Einöden ohne Gewölbe, gegen Himmel offen, gehalten von der Erde. 
Naturtonmusik deshalb, weil die beiden Holzblasinstrumente ursprünglich in freier Natur
gespielt wurden. Naturtonmusik auch, da durch Überblasen helle Klänge natürlicher Obertöne entstehen und zu einem neuen musikalischen Hören führen.

Wir beschäftigen uns auch mit anderen Natur- und Obertoninstrumenten, welche wir in unsere Konzerte miteinbeziehen. 
Es sind Ergänzungen, die mit ihrer Eigenschaften und Qualitäten auch Kontraste anbieten. 
Didjeridu – Fujara – Alphorn – Whirlies – Gongs –Klangschalen – Monochord – Tanpura – Surmandel – Shrutibox – Maultrommel.

Ein Kreis schliesst sich. Wenn wir Kreise selber gehen, begegnen wir der Urkraft, so einfach ist das.  Tun wir es sorgfältig und bewusst, dann fällt uns die Erinnerung leichter an das, was sie ist.
 

www.naturton.ch

NÄCHSTES KONZERT

Uhuru, 26.Juli 2020 19.30Uhr


Seit 25 Jahren existiert das Weltmusik-Festival auf dem Weissenstein ob Solothurn. Aus der Schweizer Musikszene nicht mehr wegzudenken!

Du fragst Dich sicher, was dieses alte Foto soll ? 
Nun, das hat seine Berechtigung. Es entstand im selben Jahr wie auch das 1. UHURU Festival stattgefunden hat. 
Wer gab das Eröffnungskonzert? 
NATURTON - und die beiden Männer an Fujara und Didjeridu haben so ausgesehen! Nun freut es uns sehr, dass wir in diesem Jahr wieder für einen Konzertabend eingeladen werden. Auch 2001 war ein spezielles UHURU - Jahr. Damals hat Gérard Widmer eine ganze Tanz- und Gesangstruppe aus der Slowakei organisiert und vorgestellt. Anwesend war auch die absolute Fujara - Koryphäe, der Spieler und Instrumentenbauer Tibor Koblicek. Willi Grimm war über die Jahre 2000 - 2006 Leiter der Didjeridukurse auf dem Weissenstein.
 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Das Werbeplakat unseres ersten gemeinsamen Auftrittes am 02.08.1986.
Danke Marco Maria!